Dorfbreite 63, 06313 Wimmelburg 03475 / 638483 dagmar.ansorge@ttv-wimmelburg.de

Heimsieg gegen Blankenburg II

Im zweiten Heimspiel der Rückrunde konnte die 1. Herrenmannschaft des TTVW gegen die 2. Mannschaft der SG Blankenburg zwei wichtige Punkte einfahren. Zumal im Rückblick auf das Hinspiel (1:14) nicht unbedingt mit einem Sieg zu rechnen war.

Der TTVW konnte diesmal allerdings in Bestbesetzung antreten, während die Blankenburger ihre Nummer 1 ersetzen mussten.

In den Doppeln gelang dem TTVW gleich ein Traumstart. Christian und Andreas fanden zu alter Stärke zurück und siegten 3:1 gegen Falk Fähsing / Marko Bänecke. Nico und Micha gelang am Nachbartisch gegen Peter Fähsing / Gregor Kasper ebenfalls ein 3:1 Erfolg.
Unser neues Doppel 3 mit Jan und Mario knüpfte an die guten Trainingsergebnisse an und setzte sich mit 3:2 gegen Lars Nowak / Philipp Wilke durch.

Christian, der momentan in einer sehr guten Form ist, konnte im ersten Einzel einen 3:0 Erfolg gegen Falk Fähsing verbuchen.
Am Nachbartisch musste sich Jan einem sehr stark aufspielenden Gregor Kasper mit 1:3 geschlagen geben.

Micha, der sich im Doppel eine Knieverletzung zugezogen hatte, erkämpfte gegen Lars Nowak einen 3:1 Sieg.
Nico spielte gegen Marko Bänecke gut mit, musste sich aber mit 1:3 geschlagen geben.

Andreas setzte sich in seinem ersten Spiel im unteren Paarkreuz mit 3:0 gegen Philipp Wilke durch.
Mario kämpfte sich gegen Peter Fähsing immer wieder ins Spiel zurück, unterlag aber beim 0:3 zweimal knapp in der Verlängerung.

Damit führte des TTVW nach der ersten Einzelrunde mit 6:3.

Christian musste nun gegen Gregor Kasper sein bestes Abwehrtischtennis zeigen, da Gregor fast jeden Ball traf. Letztendlich konnte sich Christian mit 3:2 durchsetzen.

Jan konnte am Nachbartisch seinen ersten Einzelpunkt für den TTVW einfahren. Er bezwang Falk Fähsing mit 3:0.

Micha hatte mit dem Noppenspiel von Marko Bänecke keinerlei Probleme und siegte deutlich mit 3:0.
Nico hatte es nun mit seinem Angstgegner Lars Nowak zu tun. Er konnte diesmal das Spiel lange offen gestalten und unterlag denkbar knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz.

Andreas begann gut gegen Peter Fähsing, musste sich aber mit 1:3 geschlagen geben.
Mario machte es nach einer klaren 2:0 Führung gegen Philipp Wilke nochmal spannend und gewann mit 11:9 im Fünften.

Endstand 10:5 für den TTVW!

TTVW: Dallmann (2,5), Spychala (1,5), Pelka (2,5), Schneidewind (0,5), A. Demmer (1,5), M. Etzrodt (1,5)
Blankenburg: Kasper (1), F. Fähsing (0), Bänecke (1), Nowak (1), P. Fähsing (2), Wilke (0)